Einige der von CR94.4-RadiomacherInnen produzierten Sendungen gibt es bereits zum Nachhören unter: http://cba.fro.at Weitere werden folgen!

  • Lebensmitte/l Land

    “Lebensmitte/l Land ”: Die Sendung “Lebensmitte/l Land” beschäftigt sich mit der biologischen Versorgung, sichtbar gemacht am Beispiel Hasendorf, einem globalen Vorzeigeort in Hinblick auf solidarisches Wirtschaften. Claudia Wiesinger, Gundel Libardi, Gitti Jilch und Richie Taupe sprechen über das Experiment “Bioladen Lebensmitte/l” und das “SoLaWi-Projekt Ackerschön”.

    Sendungsverantwortliche: Gabriele Ebmer

  • Inklusive Medienarbeit 2021

    Studierende der Sozialpädagogik / FH St. Pölten, Lukas Adler & Ernst Tradinik sprechen über ihre Pläne und Überlegungen zu inklusiven Medienprojekten mit Menschen mit (Lern-) Behinderungen und/oder psychischer Erkrankung, welche im Rahmen ihres Studiums nun geplant und umgesetzt, sowie wissenschaftlich beforscht werden. Welche Ideen gibt es? Welche Barrieren im Kopf, welche Sorgen und Ängste vor so einem Projekt gibt es? Welche Leidenschaft steckt dahinter und was soll und kann inklusive Medienarbeit bewegen? „Inklusive Medienarbeit ist die elektronische (Radio, Video und ähnl.) Medienarbeit von und mit Menschen mit (Lern-) Behinderung und/oder psychischer Erkrankung. Mit oder ohne Begleitung/Unterstützung von ExpertInnen aus dem (sozial)pädagogischen, kommunikationswissenschaftlichen oder ähnl. (Medien-) Bereichen“ (vgl. Tradinik, München 2015) Inklusive Medienarbeit 2021: https://youtu.be/8fHuOpfMmZE Webseite (in progress):  https://www.inklusive-medienarbeit.at
  • Ich denke, also ist es.

    Einmal Sterben und zurück:

    Peter Riese überlebte im Oktober 2012 einen 20-minütigen Herztod. Nicht ganz 4 Jahre später lief er den Vienna City Halbmarathon. Über diese Ereignisse, sein neues Leben und ein hochwirksames Verfahren der Tiefungs-Trance-Technik (Hypnogenetic), das er nach den Lehren von Émile Coué entwickelt hat, berichtet er im Gespräch mit Maggie Haslinger-Maierhofer.

     

    Peter Riese:

    Er ist Hypnogenetic-Praktiker, Mediator, Speaker, psycholog. und psychosozialer Berater, Ausbilder und Autor von Sachbüchern, wie z.B.  „Einmal Sterben und zurück“ oder „Leben ohne Angst“, beide erschienen in der Goldegg Verlag GmbH.

    Peter Riese hält Seminare über Selbstheilungskräfte, Selbsttranceanwendungen, Ernährung und Bewegung, Nährstoffe, seine Herzinfarkte, die Krankheitsgeschichte und Arteriogenese.

    Das Ölbild der Ankündigung hat Peter Riese gemalt, bei ihm liegen auch die Bildrechte und von ihm stammt die Musikauswahl.

    www.peter-riese.com

     

    Moderation und Gestaltung: Maggie Haslinger-Maierhofer

    Programmkoordinatorin und Moderatorin bei Campus und City Radio St. Pölten, Ensemblemitglied und Mitbegründerin der Theaterei St. Christophen und  eine der vier Poet:innen von „Poesie x 4“ bzw. der „Poeterie“.

    Ihre Sendungen gibt’s teilweise zum Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreich.

     

    Campus und City Radio St. Pölten findest Du hier!

    Sendungstipps  auf Facebook und Instagram

    oder Twitter.

     

    Wollt ihr direkt Kontakt aufnehmen?

    Mails gerne an m.haslinger@cr944.at!

  • Gertrude Eigelsreiter-Jashari zu Feminismus und mehr…

    Im virtuellen Interview: Mag.a Dr.in Gertrude Maria Eigelsreiter-Jashari.

    Die Soziologin und Sozial- und Kulturanthropologin beschäftigt sich mit ökonomischen Globalisierungsprozessen aus Genderperspektive und war bereits 1995 Mitglied der österr. Regierungsdelegation und somit bei der 4. Weltfrauenkonferenz der UN in Peking dabei!

    Schon davor war sie Teilnehmerin einer Konferenz zu “Frauen und Entwicklung”, die Johanna Dohnal – erste Frauenministerin Österreichs, Feministin und Visionärin – einberufen hatte.

    Diese und andere prägende Ereignisse eines feministischen Lebens, sowie Visionen oder Hilfestellungen “für ein gutes Leben für alle Lebewesen” bringt uns die akademische Referentin für feministische Bildung und Politik im Gespräch mit Maggie Haslinger-Maierhofer.

    Bei Interesse an Vorträgen von Gertrude Eigelsreiter-Jashari,

    Mailkontakt via

    m.haslinger@cr944.at.

     

    Links Richtung Feminismus und mehr…:

    Filmtipp! Die Dohnal.

    Verfügbar auch über den Kino VOD CLUB, einem Streaming-Angebot via Cinema Paradiso St. Pölten, das euer Lieblingskino, sowie Künstlerinnen und Künstler unterstützt.

    Ebenso zum Nachhören, ein Interview mit Sabine Derflinger, zur NÖ-Premiere des Dok-Films „Die Dohnal“ im Cinema Paradiso St. Pölten im Februar 2020.

    Wer ein Signal für Frauenrechte setzen möchte, findet sich hier zum Austausch!

    Auf unserer Homepage und der Ankündigung der 10 Stunden Spezial-Sendungen am Internationalen Frauentag 2021  findet ihr Links zum Nachhören des feministischen Programms via Campus und City Radio St. Pölten!

    Eine Spezial-Ausgabe zum Internationalen Frauentag aus der Reihe „Carla Kolumna“ stellen wir hier zur Verfügung.

     

    Für die Sendungen zum Weltfrauentag verantwortlich:

    Maggie Haslinger-Maierhofer, Programmkoordinatorin und Moderatorin bei Campus und City Radio St. Pölten, Ensemblemitglied und Mitbegründerin der Theaterei St. Christophen und  eine der vier Poet:innen von „Poesie x 4“ bzw. der „Poeterie“.

     

    CR944:

    Besucht uns auch auf Facebook und Instagram oder Twitter!

     

  • Sabine Derflinger zu Feminismus und mehr…

    Anlässlich der Dokfilm-Premiere „Johanna Dohnal“ im Cinema Paradiso St. Pölten, 11.2.2020, traf Maggie Haslinger-Maierhofer die Regisseurin Sabine Derflinger zum Interview.

    Hier geht’s zum Film!

     

  • Studienprojekt Luzern – St.Pölten

    Im Rahmen eines Projektes von Studierenden aus Luzern mit Mag. Alois Huber, FH-Dozent Department Soziales der Fh – St.Pölten entstand eine Sendung, die ua. nach Gemeinsamkeiten zwischen aktuellen Studieninhalten zwischen Österreich und der Schweiz forschte. Teilnehmer der Sendung waren ebenso Mag. Ernst Tradinik, Fh -Lektor Department Soziales und Gabriele Ebmer, Bereichsleitung Kultur bei CR944.

     

  • Symposion Dürnstein 2021: Lebensmittel Bildung

    „Bildung bedeutet, viele Türen zu öffnen.“ (Balkrishna Doshi, Pritzker Preis für Architektur 2018)

    Bildung hat Potenzial für gutes Leben und Überleben in Krisenzeiten. Wissen allein reicht nicht – nicht für gutes Zusammenleben, nicht für Innovationen oder gutes Krisenmanagement bei persönlichen, sozialen oder politischen Problemen.
    Bildung geschieht auf vielen Ebenen: beim Üben von Künsten, Kochen & Bewegung, oder durch Reflexion von Philosophie, Religion und Ethik. Körperintelligenz, Intuition und Konfliktfähigkeit kann man lernen genauso wie Selbstwirksamkeit und Verantwortung.
    Wer gebildet statt ausgebildet ist, versteht die Welt besser und lebt besser. In Zeiten der Unbeständigkeit und krisenhaften Veränderung brauchen wir dringend neue Bildungsperspektiven.

    Darüber werden beim 10. Symposion Dürnstein 2021 unter anderem Michael Köhlmeier, Timothy Snyder, Birgitta Fuchs, Gabriele Klein, Sebastian Pfütze, Leonie Ascone Michelis und andere sprechen.

    In dieser Sendung spricht Kuratorin Dr. Ursula Baatz mit Anna Michalski über das Programm und kommt dabei gesellschaftskritisch ins Philosophieren.

    Das Symposion Dürnstein 2021 findet vom 4.-6. März 2021 aus gegebenen Anlass online und deshalb einmalig kostenlos statt.

  • Peers: Ich war ja selber… Peer-Arbeit und Soziale Arbeit

    Was ist Peer-Arbeit? Welche Chancen bietet Peer-Arbeit für die Soziale Arbeit und welche Erfahrungen bringen Expert*innen in eigener Sache in den Sozialbereich ein?

    Als Studierende des Masterstudiengangs Soziale Arbeit haben wir in den letzten Monaten intensiv zu Peer-Arbeit geforscht. In diesem Radiobeitrag erfahrt ihr mehr über unsere Forschung – von uns als Studierenden der FH St. Pölten, aber auch von Peer-Berater*innen selbst, die uns im Rahmen der Forschung begleitet haben.

    Aktuell entstehen in vielen Bereichen der Sozialen Arbeit Modelle von Peer-Arbeit. Peers als Expert*innen aus Erfahrung kommen als Akteur*innen in verschiedene Handlungsfelder der Sozialen Arbeit herein. Sie arbeiten zum Beispiel mit Menschen mit Behinderung, im Bereich der Wohnungslosenhilfe oder auch von und für Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale. Mehr darüber erfährst du auch im Rahmen des Social Work Science Days an der FH St. Pölten am Do., 6. Mai 2021.

    Projektteam: Birgit, Daniel, Elisabeth, Julia, Laura, Martin, Nicole, Paul und Sonja

  • Gott, Corona und die Smaragdeidechse

    Im Rahmen der Sendereihe “ Persono“ spricht Gabriele Ebmer mit der 9-jährigen Joline über Gott, Corona und die Smaragdeidechse. Sendungsverantwortliche: Gabriele Ebmer

  • Kulturbegegnungsraum St. Pölten – Teil 4: Anna Distelberger

    Im vierten Teil von Kulturbegegnungsraum St. Pölten im Gespräch: Anna Distelberger. Sie lebt in Wien und hat Internationale Entwicklung und Soziale Arbeit studiert, war als Sozialarbeiterin im Bereich der Jugendarbeit tätig und studiert derzeit Rechtswissenschaften. Sie erzählt von ihren Aktivismus für ausgegrenzte Menschen, von ihren eigenen Umgang mit Konflikten in der politischen Arbeit und warum es so wichtig für sie ist, sich persönlich zu engagieren. Sie ist Teil des Protest Productions Collective PPC, Pilotin von PPC Airlines, Aktivistin für Bewegungsfreiheit und Mitglied der Seebrücke Herzogenburg.

    ©Daniel Jarosch

    Einige Links von Anna empfohlen bzw. wo sie selbst beteiligt war:
    How to Stop a Deportation
    Afrique Europe Interact Vienna
    Alarme Phone Sahara: alarmephonesahara.info/en; www.facebook.com/AlarmePHONESahara
    Watch the Med – Alarmphone: alarmphone.org/de; www.facebook.com/watchthemed.alarmphone
    Vernetzung gegen Abschiebungen
    SOS Balkanroute

     

    Kulturbegegnungsraum St. Pölten, ein Projekt des Campus & City Radio 94.4 St. Pölten in Kooperation mit der Sendereihe Regionale Weltmusik für RTR 2020
    Recherche, Interviews, Technik, Moderation und Gestaltung: Flo Schmiedecker, Tino Liangos
    Redaktion: Heinrich Deisl